LeOS Franchise Consulting wurde von Peter Schwarzer nach über 20 Jahren Berufserfahrung in Großbritannien, Asien und den USA gegründet. LeOS hat sich auf die Analyse von Franchisemetriken spezialisiert und baut auf den Erfahrungen mit Topmanagern von Franchisemarken und Fortune 50 Firmen auf, um Strategieberatung anzubieten, die zu nachhaltigen Ergebnissen führt.

Als Leiter von FRANdata’s Forschungsabteilung leitete Peter Schwarzer ein Analystenteam, das Franchise bezogene Metriken entwickelte, sowie analytische Konzepte für die Ermittlung von Best Practice und Kunden spezifischer Marktforschung. 

Peter Schwarzer ist ebenso Autor zahlreicher Artikel über Franchising, die u.a. in Forbes, Franchise World, Franchise Update und dem Wall Street Journal veröffentlicht wurden.

Peter Schwarzer entwickelte die erste Methodik für die Forbes Best and Worst Franchises und hat eng mit der International Franchise Association kollaboriert. Er absolvierte sein Studium in Münster und Köln (MA Geschichte/Englisch), sowie der Johns Hopkins University (MBA).

LeOS Franchise Consulting wird unterstützt von einem Team mit kombiniert mehr als 70 Jahren Erfahrung in Franchising durch eine strategische Partnerschaft mit FRANdata — einer U.S. Beratungsfirma, die sich auf das Geschäftsmodel Franchising spezialisiert — sowie FRANdata Australia

Warum ist U.S. Franchise Erfahrung relevant für andere Märkte?

Die USA haben Franchising nicht erfunden, aber es ist U.S. Franchisenehmern und –gebern vor allem seit den späten 1990ern gelungen, so zu wachsen, dass das Geschäftsmodel zu einer treibenden wirtschaftlichen Kraft geworden ist. Franchising unterstützt fast neun Millionen direkte Arbeitsplätze und generiert knapp $900 Milliarden für die U.S. Wirtschaft.

Ein Faktor, der zu dieser enormen Bedeutung beigetragen hat, ist ein hoher Grad an Transparenz, die in den USA von Firmen erwartet wird, die das Franchisemodel als Wachstumsstrategie wählen. Dank dieser Transparenz ist es möglich, ganze Sparten zu analysieren, beginnend mit dem Franchisegeber, dem gesamten System und dem einzelnen Betrieb. Aufgrund einer detaillierten Analyse können Best Practice identifiziert werden und andere können von den jeweiligen Meistern in ihrer Klasse lernen.

Warum ist best practice aus den USA relevant für den nicht-amerikanischen Raum?

Franchising beruht auf Nachbildung und das Franchisegeschäftsmodel ist prinzipiell über Grenzen hinaus identisch. Wenn das Produkt einer Franchisemarke international getestet wird und sich eine Expansion empfiehlt, dann bleiben die operativen Strukturen unabhängig vom geographischen Markt zu einem Großteil unverändert.

LeOS Franchise Consulting bietet Zugang zu detaillierten Information, die unseren Kunden helfen, Entscheidungen zu treffen, die auf objektive Fakten und nicht optimistischen Annahmen basieren.